Schriftgröße:
.

Diesen Text vorlesen lassenÜber den Vertrag (Artikel 1)

 

Kernaussage:

Wie heißt der Vertrag?


In schwerer Sprache heißt der Vertrag:
Übereinkommen der Vereinten Nationen
über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Das bedeutet:

In diesem Vertrag stehen die Rechte
von Menschen mit Behinderungen.

 

Kernaussage:

Wer hat diesen Vertrag geschrieben?


Die Vereinten Nationen (UN)
haben diesen Vertrag geschrieben.
Die UN sind 192 Staaten
aus der ganzen Welt.

Das bedeutet:

Die Staaten haben sich zusammen getan.
Sie haben den Vertrag geschrieben.

 

Kernaussage:

Wen schützt der Vertrag?


Der Vertrag schützt die Rechte
von allen Menschen mit Behinderungen.
Sie schützt Menschen,
die körperliche, seelische
oder geistige Behinderungen haben.
Auch Menschen mit starker Behinderung
werden durch den Vertrag geschützt.

Zum Beispiel:

  • Dazu gehören Menschen,
    die im Rollstuhl sitzen.
  • Dazu gehören Menschen,
    die nicht sehen können
    oder nicht hören können.
  • Dazu gehören Menschen,
    die Schwierigkeiten haben
    beim Lernen und Verstehen.

 

Kernaussage:

Warum gibt es den Vertrag?


Menschen mit Behinderungen sollen
ein gutes Leben haben.
Der Vertrag fordert, dass dies auch passiert.

Der Vertrag soll allen deutlich machen:
Menschen mit Behinderungen
haben die gleiche Würde
und die gleichen Rechte.

Was sagt der Vertrag über behinderte Menschen?


Jeder Mensch soll lernen,
dass Menschen mit Behinderungen
wertvoll sind.
Behinderung gehört zum Leben dazu.
Das ist Teil der menschlichen Vielfalt.

 



Stilisierte Testfrage mit 3 Antwortmöglichkeiten
Prüfen Sie Ihr Wissen!

Test starten


.
.

xxnoxx_zaehler