Schriftgröße:
.

Diesen Text vorlesen lassenGleiche Rechte für alle
(Artikel 2, 3 und 5)

 

Im Vertrag steht:

Jeder Mensch hat gleiche Rechte.

  • Frauen und Männer haben gleiche Rechte.
  • Kinder und Jugendliche haben gleiche Rechte.
  • Mädchen und Jungen haben gleiche Rechte.

 

Der Gleichheits-Grund-Satz

Das bedeutet:

Jeder Mensch
muss gleich behandelt werden.

Zum Beispiel:

Keiner darf schlechter behandelt werden:

  • weil er behindert ist
  • weil er eine Frau oder ein Mann ist.

 

Das Diskriminierungs-Verbot

Das bedeutet:

Menschen mit Behinderungen
dürfen nicht diskriminiert werden.

Zum Beispiel:

Manchmal werden
Menschen mit Behinderungen
ausgelacht und verspottet.
Sie werden beleidigt.

 

Das bedeutet auch:

Jeder Mensch
muss gerecht behandelt werden.

Zum Beispiel:

Jeder Mensch mit Behinderung
muss die Hilfe bekommen,
die er braucht.

 

Das bedeutet auch:

Menschen mit Behinderungen
dürfen keine Nachteile haben.

Zum Beispiel:

Manche behinderte Erwachsene brauchen
für ihre Arbeit mehr Unterstützung.
Dann sollen sie Hilfe bekommen.
Das ist richtig.

 

Die Chancen-Gleichheit

Das bedeutet:

Jeder Mensch
soll die gleichen Chancen haben.

Zum Beispiel:

Alle Kinder und Jugendlichen sollen
in eine Schule für alle gehen können.

Auch behinderte Menschen sollen
eine Arbeit bekommen können.
Sie sollen die Hilfen bekommen,
die sie dafür brauchen.


.
.

xxnoxx_zaehler