Schriftgröße:
.

Diesen Text vorlesen lassenRecht auf ein Gericht (Artikel 13)

 

Im Vertrag steht:

Menschen mit Behinderungen haben das Recht,
für ihre Rechte bei einem Gericht zu kämpfen.

Das bedeutet:

Menschen mit Behinderungen haben das Recht,
einen Anwalt oder eine Anwältin zu beauftragen.

Menschen mit Behinderungen dürfen zu einem Gericht gehen, wenn sie ihr Recht in Gefahr sehen.

 

Im Vertrag steht:

Menschen mit Behinderungen
bekommen Hilfe vor dem Gericht.

Zum Beispiel:

Jemand erklärt einem Mensch mit Behinderungen
in Leichter Sprache, was der Richter sagt.

Oder:
Ein gehörloser Mensch
bekommt alles in Gebärden-Sprache übersetzt.

 

Im Vertrag steht:

Es soll Kurse für die Mitarbeiter
bei der Polizei und beim Gericht geben.
Dort sollen die Mitarbeiter lernen,
wie sie Menschen mit Behinderungen
unterstützen können.

 



Stilisierte Testfrage mit 3 Antwortmöglichkeiten
Prüfen Sie Ihr Wissen!

Test starten


.
.

xxnoxx_zaehler